Wasserstoffblondierte Zicken - hildefehr.com

Wasserstoffblondierte Zicken

Stellen Sie sich vor, „Der Bauer und die Künstlerin“ sind gestern Abend zum ersten Mal öffentlich in Weissenbach am Lech auf der Bühne gestanden, und es war ein phänomenales Gefühl, das gemeinsam zu rocken! V.a. weil mein lieber Bauer heute bei der Nachhause-Fahrt doch voller Inbrunst zu mir sagte: „Hast du eigentlich gemerkt, dass du die Zicke bist für`s Pulikum?“

Tja und da habe ich jetzt angefangen darüber nachzudenken, warum?

-Dass ich die Wasserstoffblondine, mit einem für viele viel zu lauten Lachen, bin, das ist mir klar.

-Dass ich genau weiß, was ich will, das ist mir auch klar. Dass ich auch genau weiß, was ich nicht will, ist mir auch klar.

-Dass das offensichtlich als zickig rüberkommt, regt mich zum Denken an.

-Denn allerliebste Frauen: Warum erleben viele von Euch andere Frauen als Zicken, wenn diese viel erwarten und auch dafür sorgen, dass sie dies bekommen?

-Und warum sagt Ihr dann als erstes: „Aber hallo bitte, die soll sich doch nicht so anstellen?!“, wenn Ihr erlebt, dass die vermeintliche „Zicke“ dann sogar neben einem feschen und netten Mann auch noch so „unverschämt“ ist, an ihn Ansprüche zu stelllen? Ihm zu vermitteln: „Aber hallo, mein lieber Mann, so geht das nicht! Ich will das in Zukunft so und nicht anders haben. Und ich erwarte mir, dass du das änderst?“

Wisst Ihr was?

Ich schlage Euch heute einen Deal vor: Ich nehme Euer Prädikat „eine Zicke zu sein“ würdevoll an. Und Ihr nehmt an, in Zukunft Euch von mir etwas abzuschauen! Denn wir Frauen sind nicht auf der Welt, um zu allem was „er“ will ja und Amen zu sagen. Wir müssen nicht mehr genügsam und unauffällig sein. Nein, wir dürfen inzwischen auch etwas fordern. Wir dürfen den Männern sagen, was wir brauchen, uns wünschen und gerne hätten!

Und nein, wir müssen auch nicht mehr so tun, als wäre es „seine“ Idee gewesen, wenn WIR die gute Idee hatten. Lasst uns doch bitte endlich auch uns SELBST ETWAS WERT SEIN! Und somit AUCH IHM!

-Also falls das der Grund war, warum mich das Publikum als Zicke gesehen hat, dann sage ich nur „HALLELUJAH, ICH LIEBE ES, EINE ZICKE ZU SEIN!“

Danke für die Aufmerksamkeit und zum Abschluss noch ein kleines Video zum Lachen… und wenn Ihr`s kommentieren wollt, freue ich mich ungemein!

Eure Hilde Fehr ; mehr zum Buch♥

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=-toqb8vjhKU

Hilde Fehr - Coach für Selbstwert, Singles und Paare, Online-Kurse

Click Here to Leave a Comment Below

Leave a Reply:

*

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?