Neujahrsvorsätze: Diesmal aber wirklich! - Hilde Fehr Coaching

Neujahrsvorsätze: Diesmal aber wirklich!

Silvester steht vor der Türe und wie jedes Jahr frage ich mich, wie will ich ins Neue Jahr gehen? Per Kinobesuch, bei einem Fondue-Essen im Kreise meiner Familie oder mit Freunden auf einer fetten Party abfeiern? Und während ich diesen Überlegungen nachgehe, spüre ich so ein Gefühl von: eigentlich würde ich super gerne aufräumen! Ein bisschen Ordnung schaffen.

Im Außen sowieso, die Tannennadeln reichen sich inzwischen in allen Räumen die Hände zur Begrüßung: „Hallo du auch da?“ – „Ja gerade vom Sohn per Socke nach hierhergetragen worden…“, Geschenkpapierfetzchen lachen aus jeder Ecke heraus, so nach dem Motto: „Hähä übersehen worden…!“ und Teppiche liegen unter Geschenkbergen versteckt, so dass man den Dreck drunter gar nicht sehen kann…

Aber nein, was ich wirklich spüre, ist ein Bedürfnis nach Innerer Ordnung. Nach: was will ich mitnehmen ins Neue Jahr? Und was will ich im alten Jahr lassen? Was behindert mich nur? Belastet mich und brauche ich gar nicht mehr? Und dann erinnere ich mich an EIN RITUAL (gefunden bei Kathrin Luty, „FrauenBusiness“), das super einfach und doch so effektiv ist: und mache es. Sofort! Und jetzt?

DAS ERGEBNIS: Jetzt fühle ich mich frei! Erleichtert. Frei mit Energie und Schwung ins Neue Jahr zu gehen. Obwohl ich noch keine Vorsätze gefasst habe…

Wie dieses Ritual geht?

1. SCHRITT: Nehmen Sie ein Blatt Papier und schreiben Sie darauf ALLE DINGE, DIE SIE IN DIESEM JAHR BELASTET, ENTTÄUSCHT UND DIE IHNEN SCHMERZEN ZUGEFÜGT HABEN!

  • Körperliche Schmerzen
  • Emotionale Schmerzen
  • Enttäuschungen
  • Finanzielle Rückschläge
  • Streitgespräche
  • Partnerschaftliche Wunden
  • Geschäftspartnerschaftliche Zwistigkeiten

Diese Liste kann kurz sein, lang ausfallen, orientieren Sie sich an Ihrem Gefühl, was sich für Sie stimmig anfühlt!

2. SCHRITT: LESEN SIE IHRE LISTE NOCH EINMAL DURCH. Und spüren Sie bei jedem Punkt nach: „WAS IST HEUTE NOCH WICHTIG DAVON? RELEVANT?“ STREICHEN SIE ALLE PUNKTE DURCH, DIE HEUTE NICHT MEHR WICHTIG SIND!

Denn oft entsteht aus einem Schmerz heraus eine tiefe Befruchtung: Dass man nach ein paar Monaten denkt: Zum Glück ist diese (Geschäfts-) Partnerschaft beendet. Es hat eh nicht gepasst!“ Oder die Freundschaft ist aufgrund des Konflikts noch viel tiefer geworden. Oder Sie haben aufgrund einer Krankheit Ihr Leben so umgestellt, dass Sie sich inzwischen viel gesünder fühlen als je zuvor…

3. SCHRITT: SCHREIBEN SIE JETZT ALLE ÜBRIG GEBLIEBENEN PUNKTE NOCH EINMAL AUF EIN NEUES BLATT PAPIER AUF! Und dabei spüren Sie bei jedem Punkt nach: „Wie fühlen Sie sich jetzt in diesem Moment dabei?“

Snapshot(40)

4. SCHRITT:

  1. KNÜLLEN SIE DAS PAPIER ZUSAMMEN.
  2. LESEN SIE JETZT DIE WEITEREN SCHRITTE.
  3. SCHLIESSEN SIE DANN  DIE AUGEN.
  4. STELLEN SICH DAS GELESENE BILDLICH VOR:
  • Stellen Sie sich ein Transportmittel vor: ein Gefäß, eine Box, eine goldene Kugel, ein schnelles Auto, ein Schiff, … was auch immer vor Ihren Augen auftaucht, und legen Sie im Geiste Ihr zerknülltes Blatt Papier in dieses Gefäß hinein!
  • Dann geben Sie alle Schmerzen, Enttäuschungen, Ängste und Energieblockaden in dieses Transportmittel zum Papierknäuel dazu…
  • Und dann stellen Sie sich vor, dass dieses Transportmittel geradeaus von Ihnen weg nach vorne WEGFÄHRT!
  • Spüren Sie wie gut es tut, dass dies alles VON IHNEN WEGGEHT. WEGGETRAGEN WIRD…
  • Wenn das Transportmittel in weiter Ferne angkommen ist, löst es sich auf. Entweder es wird in langsamen Schritten zu Nebel, zu Glitzerstaub, zu …, oder es explodiert ganz schnell wie eine Neujahrs-Rakete oder eine Stichflamme im Feuer. DABEI ATMEN SIE GANZ TIEF EIN UND GANZ TIEF AUS!
  • Und dann spüren Sie ES! Dieses Gefühl von FREI SEIN! VON PLATZ HABEN FÜR NEUES!
  • Jetzt lassen Sie Ihre Augen wieder aufgehen.

5. SCHRITT: Jetzt VERBRENNEN SIE DIE PAPIERKUGEL auf einer Wiese, im Kamin, oder setzen sie in ein Papierschiffchen, das Sie in einem Bach auf die Reise schicken.

FERTIG! JETZT SIND SIE FREI FÜR NEUES!

Denn viele Dinge verabschieden sich dadurch, dass man sie sich noch einmal bewusst macht. Und sie dann bewusst loslässt. Manchmal wird einem so auch bewusst, dass man noch Schmerzen, Enttäuschungen, Ängste und Trauer mit sich tägt, die man sich gerne mal mit Hilfe von außen anschauen möchte. Wenn das der Fall ist, dann wissen Sie, einer der Neujahrvorsätze kann sein: einmal ein Training buchen…

VIEL SPASS BEIM TUN wünscht Ihnen Ihre Hilde Fehr

DAS SIND SIE SICH WERT!

Hilde Fehr - Coach für Selbstwert, Singles & Paare, Online-Kurse

Click Here to Leave a Comment Below

Leave a Reply:

*